Vorstand wurde bei Neuwahl bestätigt

Marianne Scholz (2. v.r.) erhielt die Goldene Ehrennadel des TuS für 50jährige Mitgliedschaft und Jan Görlach (2. v.l.) die Sil-berne Ehrennadel für 25 Jahre von der 1. Vorsitzenden Ulrike Fey und dem 2. Vorsitzenden Christian Schwab.

Eine insgesamt positive Gesamtbilanz zog der Turn- und Sportverein 1922 Eberstadt e.V. bei seiner 93. ordentlichen Mitgliederversammlung am Samstagabend, 26. Januar 2019, im Dorfgemeinschaftshaus Eberstadt. Die Zahl der Aktiven ist deutlich gestiegen, was für ein attraktives Angebot des Vereins spricht.

Wie die 1. Vorsitzende in ihrem Bericht ausführte, war in den Vorstandssitzungen die neue EU-Datenschutzgrundverordnung ein Schwerpunktthema. Aber auch die Organisation des Sportbetriebes brachte Herausforderungen, denn zum Jahresende beendeten zwei langjährige Übungsleiterinnen ihre Tätigkeit im TuS. Erfreulicherweise konnten aber sowohl für das Eltern-Kind- und das Kleinkinderturnen als auch fürs Yoga neue Übungsleiter gefunden werden. Schriftführerin Martina Schäfer erläuterte in ihrem Bericht, dass durch die insgesamt 16 Übungsleiter insgesamt 1.112 Stunden geleistet wurden. Im Durchschnitt ist dies ein beachtliches Angebot von mehr als 3 Stunden an jedem Kalendertag des Jahres gewesen.

Der 2. Vorsitzende Christian Schwab stellte fest, dass die Mitgliederzahl mit 463 annähernd gleich geblieben sei, davon wohnen 319 in Eberstadt. Allerdings sei bemerkenswert, dass die Anzahl auswärtiger Mitglieder steige und dass die Zahl der Aktiven deutlich angestiegen sei. Dies zeige, dass der TuS ein attraktives Sport- und Musikangebot habe. Die größten Gruppen seien der Reha-Sport mit 54 Aktiven und das Blasorchester mit 61. Kassenwartin Petra Schneider musste im Kassenbericht einen Fehlbetrag für 2018 vermelden. Zwar sei die Reduzierung des Vereinsvermögens vom Finanzamt gewollt, aber dennoch müsse man sich wohl Gedanken über eine Beitragsanpassung machen. Silvia Schön und Wolfgang Messner bescheinigten eien einwandfreie Kassenführung und wurden später erneut zu Kassenprüfern gewählt.

In den Berichten der drei Vereinsabteilungen zeigte sich die ganze Bandbreite der Vereinsaktivitäten. Für die Abteilung Turnen/Freizeitsport teilte Ulike Fey mit, dass vom Eltern-Kind- und Kleinkindturnen, Schülerturnen, Gymnastik, Yoga, Reha-Sport und Seniorensport etwas für nahezu alle Altersgruppen angeboten wird. Margit Bender ergänzte den Bericht für die Nordic-Walkinggruppe. Tobias Montag hoffte, dass in der kommenden Tischtennis-Runde wieder eine Schülermannschaft angemeldet werden kann. Die erste Mannschaft sei auf gutem Weg, den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu schaffen, die 2. und 3. Mannschaft liegen jeweils im Mittelfeld. Matthias Rück freute sich über ein erfolgreiches Jahr für das Blasorchester. Insgesamt gab es 23 Auftritte, darunter schöne Konzerte in Bad Nauheim, auf dem Schiffenberg, in Gambach, Laubach und Großen-Buseck. Erfreulich auch, dass eine Reihe von Schülern ins Blasorchester integriert werden konnten.

Bei den Vorstandswahlen wurden Ulrike Fey als 1. Vorsitzende, Christian Schwab als 2. Vorsitzender, Martina Schäfer als Schriftführerin, Petra Schneider als Kassenwartin und Hansgünter Schneider als Jugendwart bestätigt. Neu kamen als Beisitzerinnen Ute Schlaf und Jennifer Reuhl in den Vorstand. Die Versammlung bestätigte als Vertreter der Abteilung Turnen/Freizeitsport Florian Textor und Margit Bender, der Abteilung Blasorchester Jan Görlach und Frederik Wolfert und der Abteilung Tischtennis Tobias Montag und Burkhard Wagner im Vorstand. Traute Biermann, Matthias Rück und Thomas Stenke schieden aus dem Vorstands aus.

Anschließend informierte Christian Schwab über die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung im TuS und Hansgünter Schneider stellte die neue Ehrenordnung vor. Die neue Ehrenordnung wurde sodann von der Mitgliederversammlung angenommen. Grußworte sprachen Stadtrat Klaus K. Schneider und Ortsvorsteher Klaus Biermann und dankten dem Verein für seine vielfältigen Aktivitäten. Ulrike Fey schloss die Mitgliederversammlung mit guten Wünschen für das Jahr 2019.

Text und Bild: Hansgünter Schneider

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: