Blasorchester beeindruckte mit tollem Musikprogramm beim Frühlingskonzert

„Swing meets Blasmusik“ lautete das Konzert-Motto

Beste Unteraltung boten die 54 Musikerinnen und Musiker des Blasorchesters Eberstadt

Sophie Schindler und „Andi’s BigBand“

Den vielen Gästen, die am Samstagabend, 6. April 2019, um 19:00 Uhr in die Eberstädter Mehrzweckhalle gekommen waren wurde ein tolles Musikprogramm geboten. Gleich drei Musikgruppen traten auf und zeigten ein beeindrucjkendes musikalisches Spektrum von der Blasmusik über Swing, Film- und Musicalmelodien bis zur Klassik.

Musikalischer Leiter und Dirigent Andreas Kühr hatte mit seinem Programm unter dem Motto „Swing meets Blasmusik“ wieder eine glückliche Hand bewiesen. 54 Musikerinnen und Musiker füllten nicht nur die Bühne, sondern mit einem satten und rundenund voluminösen Sound die ganze Halle, als der Konzertmarsch ‚Salemonia‘ zur Eröffnung erklang. Jan Görlach, seit Januar neuer Blasorchester-Chef, begrüßte die Gäste und Christian Schulz moderierte mit Wissen und Witz durch den Abend. Volkstümlich wurde es dann mit ‚Lasst Euch grüßen‘ – mit Gesang von Hubert Müller und Thorsten Schindler – und ‚Daheim in Böhmen‘. Erstaunlich, wie sich der Sound vom einen zum anderen Titel änderte: Mit ‚Golden Swing Time‘ folgte ein Medley mit weltberühmten Musicalmelodien. Kein anderer als Jan Görlach hätte ‚Love and Marriage‘ besser singen können, hat er doch erst vor drei Wochen selbst geheiratet.

‚Sway‘ und ‚Fly Me To The Moon‘ sind zwei typische Big-Band-Titel und eigens dafür hatte der Dirigent „Andi’s BigBand“ zusammengestellt. Die junge Sophie Schindler interpretierte die beiden Titel; toll, wie sich ihre Stimme mittlerweile entwickelt hat. Vor der Pause trat dann auch die dritte Formation auf. Unter der Leitung von Franziska Görlach spielte die Schülerkapelle „BLO-Kids“ den ‚Summernight Rock‘, ‚Harry Potter und der Stein der Weisen‘ und ‚Friends For Life‘. Viele der Schüler spielen schon im Blasorchester mit und verabschieden sich von den BLO-Kids. Stellvertretend dankte Luisa Müller ihrer Ausbilderin und wünschte sich, dass die Schüler im Orchester Freunde fürs Leben werden.

Der zweite Teil begann mit einem Blasmusik-Block: ‚Ravanello‘, ‚Traum einer Marketenderin‘ und ‚Böhmisches Gold‘ erfreuten die Gäste. Und dann drehte das Orchester so richtig auf und es folgten Highlights, die die Zuhörer begeisterten. Jan Görlach rockte die Mehrzweckhalle mit Bill Haleys ‚Rock Around The Clock‘. Bei dem wunderbaren ‚Concerto d’Amore‘ griff Vize-Dirigentin Franziska Görlach zum Taktstock. Ein geniales Potpourri der bekanntesten Giuseppe Verdi-Melodien brachte tosenden Applaus und das Medley ‚Visit To George Gershwin‘ spannte erneut den Bogen zum Konzertmotto „“Swing Meets Blasmusik“. Dieses fand seinen krönenden Abschluss mit ‚Sing, Sing, Sing‘, bei dem Moritz Petersen mit einem spitzenmäßigen Schlagzeug-Solo brillieren konnte.

Noch erwähnt werden sollen die beiden Ehrungen, die der Kreisstabführer Werner Rauber-Wagner zwischendurch vornahm. Matthias Rück und Thomas Stenke erhielten die Auszeichnung für 40 Jahre aktive Feuerwehrmusiker des Hessischen Feuerwehrmusikverbandes. Ohne Zugaben wurden die Musikanten natürlich nicht von der Bühne gelassen. ‚Böhmischer Traum‘ und ‚Bis bald, auf Wiederseh’n‘ stimmten die Blasmusikfreunde glücklich. So ging ein wunderbares und herausragendes Konzerterlebnis gegen 22:00 Uhr zu Ende und viele Gäste folgten der Einladung zu anregenden Gesprächen, kühlen Getränken und leckeren Snacks ins Dorfgemeinschaftshaus.

Text und Fotos: Hansgünter Schneider

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: