Für das Orchester war es ein gutes Jahr

27 Veranstaltungen und Auftritte, 50 Orchesterproben mit 66% Besuch und 54 aktive Musikerinnen und Musiker – das waren die Eckdaten im Jahresrückblick des Blasorchester-Vorsitzenden Jan Görlach in der Jahresabschlussversammlung am Freitag, 27.12.2019, um 20:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Eberstadt.

Vor einem Jahr hatte das Orchester einen neuen Vorstand gewählt. Der Übergang sei gut verlaufen und aus seiner Sicht als neuer Vorsitzender sei es ein durchaus gutes Jahr für das Blasorchester  gewesen, sagte Jan Görlach. Dies zeige auch die hohe Beteiligung der Musiker bei den Auftritten und Veranstaltungen sowie der gute Besuch der Orchesterproben. Man habe einige Schüler ins Orchester integriert und könne stolz auf 54 aktive Musikerinnen und Musiker sein.

Die Highlights bei den Auftritten seien neben dem eigenen Frühlingskonzert am 6. April Unterhaltungskonzerte in Bad Soden am Taunus, Bad Nauheim, Großen-Buseck, Dorf-Güll und bei der Maislabyrinth-Eröffnung in Eberstadt gewesen. Auch die Schülerkapelle hatte zwei eigene Veranstaltungen. Erstmals fand im März ein Vorspielnachmittag statt, an dem die Nachwuchsmusiker solistisch ihre Prüfungs-Stücke für die bevorstehenden C1-, C2- und C3-Lehrgänge präsentierten. Ein ganz besonderes Event gab es am 23. Juni: Ein gemeinsames Konzert von „BLO-Kids“ und dem Landespolizeiorchester Hessen. Der Vorsitzende dankte hier besonders Franziska Görlach, die die Idee dafür hatte und auch die Organisation übernahm.

Kim Stampe gab den Kassenbericht. Diese konnte mit einem geringen Überschuss abgeschlossen werden. Marc Kießig präsentierte die Übungsstunden-Statistik. Der durchschnittliche Besuch lag bei erfreulichen 66%. Damit war jede Orchesterprobe mit rund 35 Musikern besucht. Der fleißigste Teilnehmer war Matthias Rück, gefolgt von Ralf Seitz.

Jan Görlach gab einen Ausblick auf das Jahr 2020. Eine ganze Reihe von Veranstaltungen steht bereits fest, weitere würden sicher noch hinzukommen. Es werde also auch 2020 viel Musik zu machen sein. Zunächst stehe jedoch die Vorbereitung auf das Frühlingskonzert am 28. März im Mittelpunkt. Gleich danach steht ein Dirigenten-Wechsel an, da sich der jetzige Leiter Andreas Kühr zurückziehen will. Görlach stellte die acht Bewerber hierfür vor. Nach einer ausführlichen Aussprache über die Auswahl-Modalitäten für einen neuen musikalischen Leiter oder Leiterin endete die Versammlung mit guten Wünschen zum Jahreswechsel.

Text: Hansgünter Schneider

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: