Rückkehr zum Übungsbetrieb möglich

Seit Sonntag, dem 30. Mai, hat der Landkreis Gießen Stufe 2 des Hessischen Öffnungsplans erreicht. Damit treten weitere Lockerungen in Kraft, die gemeinsam mit der durch die Stadt Lich kommunizierten Öffnung der Hallen, eine erste vorsichtige Rückkehr zum Übungsbetrieb möglich machen.

Ab Montag, den 07. Juni, werden wir unsere eigenen Hallen/Gemeinschaftseinrichtungen wieder für die Nutzung von Vereinszwecken öffnen. Für die Durchführung der von Ihnen angedachten Vereinsaktivitäten gelten die aktuellen Bestimmungen des Landes.

In den ersten zwei Wochen der Nutzung der Hallen/Liegenschaften ist ein Nachweis über eine Negativtestung erforderlich. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass die Öffnungsperspektive möglichst sicher und somit auch nachhaltig ist. Es ist niemandem geholfen, wenn aufgrund steigender Inzidenzen, die möglicherweise auch in den Hallenöffnungen begründet liegen, wieder härtere Beschränkungen vorgenommen werden müssen, die eine Nutzung für ihre Vereinszwecke nicht zulassen.

Sollten wir uns in zwei Wochen noch in Stufe 2 befinden, werden wir ab Montag, den 21. Juni, auf eine Testpflicht verzichten.

Auszüge aus dem Schreiben der Stadt Lich, Bürgermeister