Mitglieder-Ehrentag als krönender Abschluss

Zur letzten öffentlichen Veranstaltung im Jubiläumsjahr hatten der Turn- und Sportverein und das Blasorchester Eberstadt in die Mehrzweckhalle eingeladen: am vergangenen Samstagabend fand der Mitglieder-Ehrentag statt. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Ulrike Fey, sowie Grußworten von Doris Lochmüller, Marion Leist, Werner Rauber-Wagner, Pfarrer Dr. Achim Reis und Bürgermeister Neubert, würdigte Luisa Müller die Mitglieder, die in den letzten 100 Jahren den Verein geführt, geprägt und weiterentwickelt haben. Anschließend erhielten etliche ehrenamtlich Tätige, die sich in besonderer Weise im TuS Verdienste erworben haben, eine Ehrung durch die verschiedenen Verbände. Für die Umrahmung der Feier und die anschließende musikalische Unterhaltung sorgte das Blasorchester, dirigiert von Jan Görlach.

Doris Lochmüller (Landessportbund Hessen) ehrte Jan Görlach, Hans-Günter Schneider, Burkhard Wagner, Petra Schneider, Julian Montag und Ulrike Fey. Die Auszeichnungen des Hessischen Turnerbundes an Martina Schäfer, Ute Schlaf und Matthias Rück hatte Doris Lochmüller ebenfalls übernommen. Alle Geehrten erhielten Urkunden und Präsente der beiden Verbände.

Kreisstabführer Werner Rauber-Wagner (Kreisfeuerwehrverband Gießen) zeichnete die Blasorchester-Musiker Mathias Schäfer, Michael Bach und Wolfgang Stenke für 40-jährige Zugehörigkeit mit dem goldenen Brandschutzehrenzeichen aus.

Die Ehrung von langjährig Aktiven des TuS Eberstadt hatte Bürgermeister Dr. Julien Neubert übernommen. Hans-Günter Schneider, Burkhard Wagner, Petra Schneider, Tobias Montag, Jan Görlach, Matthias Rück, Ute Schlaf, Michael Bach, Martina Schäfer und Ulrike Fey wirken seit etlichen Jahren für den TuS Eberstadt als ehrenamtlich Tätige.

Alle Gratulanten lobten das große ehrenamtliche Engagement der Mitglieder des Vorstandes und gratulierten zur Erfolgsgeschichte des TuS, der sich zu einem modernen Sportverein weiterentwickelt hat. Bürgermeister Julien Neubert brachte es mit seiner Feststellung auf den Punkt: Eberstadt funktioniert!

Werbung